zurück

Einsatz 52/2016

Unwettereinsatz am Montag, den 11.07.2016 und 12.7.2016 von 21.30 bis 3.00 Uhr in Heldenstein Ortsteil Söllerstadt 

11. Juli 2016
Alarmzeit: 21.27 Uhr
Einsatzdauer: bis ca. 03:00 Uhr

Fahrzeuge: LF-Kats, GW-L1, GW-Licht
Kräfte: 14


(Bilder FF Neumarkt - Sankt Veit)

Nach kurzen, jedoch schweren Niederschlägen mit extrem schnellen Ansteigen der Pegel kam es am späten Abend des 11.07.2016 zu erheblichen Überschwemmungen im Bereich Ampfing, Heldenstein und Rattenkirchen. Zusammen mit den Feuerwehren aus Egglkofen, Elsenbach und Niedertaufkirchen wurde auch die Feuerwehr Neumarkt um 21.27 Uhr mit drei Fahrzeugen (LF 20 Kats mit Hochwasserpumpe, GW-Logistik und dem GW-Licht) zur Hilfeleistung alarmiert. Unter Führung von Kreisbrandmeister Bernhard Aigner fuhr der Konvoi dann nach Söllerstadt, Gemeinde Heldenstein. Dort wurde die Hochwasserpumpe zunächst zum Abpumpen von Bachwässern des Kirchbrunner Baches eingesetzt um das Überschwemmen von  Anwesen auch im unteren Bachbereich zu verhindern. Ein Teil der Wassermassen wurden in eine Wiese umgeleitet, um den Pegel des Bachs absenken zu können. Nachdem sich der Wasserspiegel des Baches nach etwa 2 Stunden erheblich gesenkt hatte, pumpte man das Wasser im Bereich des am meisten betroffenen Anwesens in Söllerstadt ab. Das Wasser stand in diesem Bereich teilweise 1m hoch  Am darauf folgenden Tag wurde die Pumpe erneut benötigt, um eine vollgelaufene Unterführung auszupumpen. (Siehe auch Fotos) .Ein herzliches Dankeschön gilt hier auch den Firmen/ Arbeitgebern für das Freistellen von Einsatzkräften von der Arbeit nach solchen Einsätzen.