zurück

Einsätze 22/2011 und 23/2011

PKW-Brand

04.April 2011
Alarmzeit: 20.48 Uhr
Einsatzdauer: bis 22.00 Uhr
Fahrzeuge: MZF, LF 8/6, TLF 16/25
Kräfte: 17

Verkehrsabsicherung nach Bus-Panne
04.April 2011
Alarmzeit: 21.11 Uhr
Einsatzdauer: bis 21.45 Uhr
Kräfte: 3
(Text und Fotos Dittrich) 

Bahnhofstraße: Autobrand und Omnibus „in der Luft“

Zwei Einsätze gleichzeitig mußte die Feuerwehr am Montag,  4. April,  gegen 20.30 Uhr leisten. Es waren dies ein Autobrand und eine Verkehrsabsicherung  wegen eines „in der Luft hängenden“ Omnibusses.

Der Omnibusfahrer  eines niederbayerischen Unternehmens wollte in der Bahnhofstraße in Höhe des Raiffeisenlagerhauses stadtauswärts fahrend, rückwärts  wenden.  Beim Zurücksetzen in die Auffahrt bemerkte der Fahrer nicht, dass die Fahrbahn an der Umzäunung der Lagerhalle stark ansteigt.  Die Heckpartie setzte auf, die Hinterräder verloren die Bodenhaftung, das lange Gefährt konnte quer auf der Staatsstraße stehend (Bild) nicht mehr vor und zurück bewegt werden. Es dauerte knapp eine Stunde, bis der Werkstattwagen aus Gangkofen eintraf. Die Feuerwehr Hörbering, die zufällig bei einer Übung am Neumarkter  Gerätehaus war, übernahm die Absicherung.

 

Ein Opel-Fahrer aus Waldkraiburg mußte wegen des quer stehenden Omnibusses umkehren. Als das Fahrzeug am Kreisel in Richtung Stadtplatz abbog, bemerkte der Fahrer Rauch in seinem Fahrzeuginneren.  Als er in Höhe „Riebesecker“ anhielt, qualmte es aus dem Motorraum und als er die Haube öffnete, brannte es bereits. Innerhalb kurzer Zeit breitete sich das Feuer aus. Beim Eintreffen der Neumarkter Wehr stand der Motorraum in hellen Flammen. Mit Schaum und unter Einsatz von Atemschutz war der Brand schnell gelöscht (Bild).

Vier Fahrzeuge und 17 Mann waren im Einsatz, da auch hier die Straße über längere Zeit abzusperren war.


(Foto Dittrich)