zurück

Einsatz-Nr. 74/2007

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Elsenbach und Frauenhaselbach

24. Juli 2007
Alarmzeit: 20.30 Uhr
Einsatzdauer: bis 21.50 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge: MZF, RW2, TLF 16/25, LF 8/6, GW-Licht

 

(Text und Bilder FF Neumarkt - Sankt Veit)

Drei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Elsenbach und Frauenhaselbach auf Höhe Reith. Eine 21-jährige aus Neumarkt-Sankt Veit kam aus bisher noch ungeklärter Ursache mit ihrem VW Polo ins Schleudern und beim Gegenlenken von der Straße ab. Im angrenzenden Feld überschlug sich das Fahrzeug. Dabei zog sich die Fahrzeuglenkerin, ebenso wie ihr 24-jähriger Bruder welcher sich auf dem Beifahrersitz befand,  mittelschwere Verletzungen zu. Die gleichaltrige Schwester der Fahrerin, die sich auf dem Rücksitz im VW befand, erlitt Prellungen und Schürfwunden.
An der Unfallstelle übernahm die Besatzung des Rettungswagens aus Neumarkt-Sankt Veit die medizinische Erstversorgung der Unfallfahrerin. Mehrere ausgebildete Kameraden der Feuerwehr Neumarkt-Sankt Veit versorgten den verletzten Beifahrer bis zum Eintreffen des zweiten Rettungswagens aus Vilsbiburg. Besonders hervorzuheben ist die perfekte Zusammenarbeit zwischen dem BRK und der Feuerwehr. Außerdem übernahm die Feuerwehr die Verkehrsabsicherung an der Unfallstelle.
Da der aus Vilsbiburg zur Unfallstelle geeilte Notarzt bei der Fahrerin des Unfallautos eine gefährliche Rückenverletzung nicht gänzlich ausschließen konnte, wurde vorsorglich der Rettungshubschrauber „Christophorus Europa 3“ aus Suben bei Schärding (Österreich) angefordert. Dieser brachte die Verletzte ins Klinikum Passau. Der verletzte 24-jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Vilsbiburg eingeliefert.
Neben der Feuerwehr Neumarkt-Sankt Veit eilten die Feuerwehren aus Elsenbach, Hörbering und Wiesbach zur Unfallstelle.
Die Polizei Mühldorf hat die Ermittlungen hinsichtlich der Unfallursache aufgenommen.