[Nach oben]

Lehrgang Absturzsicherung vm 05.09. - 16.09.2006

 

 

( Bilder und Text: FF Neumarkt - Sankt Veit 

Sicherer Einsatz auch in großen Höhen
Neumarkter Wehr am Gerätesatz „Absturzsicherung“ geschult

 

Die Aufgaben der Feuerwehr sind heutzutage gekennzeichnet durch ein äußerst komplexes und breites Spektrum an verschiedenen Einsatzszenarien. Ob bei Brandeinsätzen, bei Einsätzen im Bereich der technischen Hilfeleistung oder im Umweltschutz, es werden ständig höchste Anforderungen an das Personal und die Ausrüstung der Feuerwehr gestellt. Häufig wird die Feuerwehr zu Einsätzen gerufen, bei denen ein Tätigwerden in absturzgefährdeten Bereichen notwendig wird. Oftmals geht es dabei um die Rettung von Personen aus lebensbedrohlichen Zwangslagen.

Eine Gruppe der Neumarkter Feuerwehr hat als Erste im Landkreis Mühldorf am Inn. den Lehrgang „Absturzsicherung“ belegt und damit den steten Willen zur Weiterbildung unterstrichen. In 16 Unterrichtsstunden wurde neben der richtigen Verwendung der Ausrüstung wie Seile und Sicherungsgurte auch die erforderlichen Unfallverhütungsvorschriften und Einsatzgrundsätze geschult. In vielen einsatznahen Übungen wurde das erlernte Wissen von den Ausbildern der Kreisbrandinspektion Mühldorf am Inn geprüft. So mussten sich die Lehrgangsteilnehmer u. a. von einer Drehleiter und vom Schlauchturm abseilen. Neben der Sicherung von Unfallopfern in absturzgefährdeten Bereichen wurde ein besonderes Augenmerk auf die Eigensicherung und die Selbstrettung gelegt.

Alle Teilnehmer erhielten nach Abschluß des Lehrgangs eine Teilnahmebestätigung und können ab sofort bei entsprechenden Einsätzen noch schneller und sicherer Hilfe leisten.