[Nach oben]

Großübung am Stadtplatz am 14.10.2005

 

 

( Bilder: Dittrich, Text: Neumarkter Anzeiger) 

Im Ernstfall problematisch

 Großübung der Feuerwehr am Hotel „Zur Post“ am Stadtplatz

Ein recht schwieriges Objekt hatte sich die Feuerwehr für ihre diesjährige Herbstübung ausgesucht: Das Hotel „Zur Post“ am Neumarkter Stadtplatz. Dabei galt es, mehrere vermisste Personen aus dem brennenden und verrauchten Gebäude zu retten.  

Es war ein Riesenspektakel, als am vergangenen Freitag 16 Feuerwehrfahrzeuge mit Blaulicht und Sirene mit 88 Mann aus neun umliegenden Wehren zum Stadtplatz eilten. Dazu wurde noch die Drehleiter aus Mühldorf angefordert.

Die Übung selbst verlief dann wie am Schnürchen ab, nachdem die Einsatzleitung mit den beiden Kommandanten Rudi Reichgruber und Otto Sieber die Lage erkundet hatten und Christian Biberger den Einsatz mit „schwerem Atemschutz“ koordiniert hatte. Die Verletzten Personen mussten gefunden und geborgen werden. Problematisch wurde es dann, als ein Atemschutztrupp kurzzeitig vermisst wurde. Nach knapp einer Stunde konnte dann die Übung abgebrochen werden.

Bei der anschließenden Abschlussbesprechung im Gerätehaus an der Wintermeierstraße gab es für die Wehrmänner die verdiente Brotzeit. Als Beobachter der Übung konnte Kommandant Rudi Reichgruber den Bürgermeister Erwin Baumgartner mit Feuerwehrreferent Michael Asbeck, Kreisbrandrat Karl Neulinger und Kreisbrandmeister Adolf Uhl begrüßen. Sein Dank galt auch Zugführer Franz Weigand, der das Übungsobjekt ausgesucht und „vorbereitet“ hatte.

Einhellig wurde in der „Abschlusskritik“ die gute Zusammenarbeit der neun Feuerwehren gelobt, wobei Kreisbrandrat Neulinger das Objekt im Ernstfall als problematisch für die Feuerwehr bezeichnete. Ohne Drehleiter könnte es schon schwierig werden.

Diesen Wink mit dem Zaunpfahl nahm dann Bürgermeister Erwin Baumgartner auf, der ein solches Fahrzeug als wünschenswert, aber derzeit als nicht finanzierbar bezeichnete.

Es waren folgende Feuerwehren an der Übung beteiligt:
FF Neumarkt - St. Veit, FF Hörbering, FF Feichten, FF Teising, FF Wiesbach, FF Egglkofen, FF Niedertaufkirchen, FF Niederbergkirchen und
FF Mühldorf am Inn
(Anm. der FF Neumarkt - St. Veit)