[Nach oben]
 

Neuer Kommandant und Vorstand

 

 
Bürgermeister Erwin Baumgartner (von links), Zweiter Vorstand Hans-Jürgen Baumgartner, Vorstand Franz Weigand,
Feuerwehrreferent Michael Asbeck, 1. Kommandant Otto Sieber, Kreisbrandrat Kartl Neulinger und 2. Kommandant Christian Bibe
rger 

(Text und Bilder Dittrich/FF Neumarkt - Sankt Veit )

Reibungsloser Führungswechsel bei der Neumarkter Feuerwehr

Überaus zufrieden zeigte sich die Führungsriege der Neumarkter Feuerwehr mit dem Verlauf der Dienstversammlung und der Jahreshauptversammlung am Freitag, 11. März 2010, um 19 Uhr im Gasthof „Zur Post“. Der im Vorfeld geplante Führungswechsel ging unter Wahlleitung von Bürgermeister Erwin Baumgartner reibungslos über die Bühne.

Kommandant Rudi Reichgruber hatte schon im Vorfeld seinen Rücktritt aus beruflichen Gründen angekündigt. Für ihn rückte der bisherige „Vize“ Otto Sieber nach. Stellvertreter ist  jetzt  der Gerätewart und Leiter des Atemschutzes „Bibi“ Christian Biberger.

Auch der  Vorstand des Feuerwehrvereins, Tom Wimmer, stellte sich aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl.  Sein bisheriger  Stellvertreter Franz Weigand wurde zum neuen „Chef“  gewählt.  Hans Baumgartner  steht ihm als 2. Vorstand zur Seite.

Kassenwart Anton Niedermeier und Schriftführer Rainer Dittrich wurden ihn ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Kassenprüfer sind  Tom Wimmer, Jürgen Brummer und Elisabet Kalkowski.

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde die Satzung dahingehend geändert, dass künftig fördernde Mitglieder nicht mehr stimmberechtigt sind und dass Jugendliche schon mit zwölf Jahren Mitglieder werden können.

Ein übereinstimmendes Lob für die Arbeit der Neumarkter Wehr war auch den Grußworten zu entnehmen. Sowohl Bürgermeister Erwin Baumgartner als Feuerwehrreferent Michael Asbeck  zollten den ehrenamtlichen Wehrmännern ihren Respekt und dankten dem Führungsgremium für die verständnisvolle und gute Zusammenarbeit.

Kreisbrandrat Karl Neulinger wünschte ebenso wie Kreisbrandmeister Adolf Uhl weiterhin kameradschaftliche Zusammenarbeit, wenig Einsätze und eine unfallfreie Zeit. Besonders lobend erwähnt wurde die Durchführung vom Tag der offenen Tür, wo der Bevölkerung ein Einblick in die praktische Arbeit  der Feuerfwehr vor Ort, aber auch ein Blick „hinter die Kulissen“ gewährt wurde.

Wie  Vorstand Tom Wimmer in seinem Jahresbericht ausführte, gehören dem Verein derzeit 670 Mitglieder an. Sie teilen sich auf in 592 fördernde Mitglieder, 11 Passive, fünf Ehrenmitglieder und 62 Aktive und Jugendliche.

Wimmer führte 20 Veranstaltungen auf, die vom Verein veranstaltet oder besucht wurden.

Als Aufgaben des Feuerwehrvereins führte er unter anderem die Unterstützung der Wehr als gemeindliche Einrichtung, die Sorge für die Werbung und den Nachwuchs an aktiven Kräften und die Durchführung von Veranstaltungen aus. Wichtig sei aber  auch die Pflege der Feuerwehrtradition und der Kameradschaft sowie die Repräsentation  der Feuerwehr bei öffentlichen Veranstaltungen , führte Wimmer aus.

Bürgermeister Erwin Baumgartner dankt dem scheidenden Feuerwehrkommandant Rudi Reichgruber für dessen langjährige, verantwortungsvolle Tätigkeit an der Spitze der Neumarkter Feuerwehr.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der neue und der „alte“ Vorstand der Neumarkter Feuerwehr: Franz Weigand und Tom Wimmer.