[Nach oben]
 

Truppmannlehrgang im KBM-Bereich Uhl

 

 

(Text und Bilder FF Neumarkt - Sankt Veit)

 

24 neue Feuerwehr-Truppmänner
Auch junge Frauen absolvieren Grundausbildung

Egal ob Wohnungsbrand oder Verkehrsunfall, ob Sturmeinsatz oder Hochwasser, das Einsatzspektrum der Feuerwehr ist vielfältig und wächst ständig weiter. Um den Gefahren und Risiken der Einsätze gewachsen zu sein und auch in Ausnahmesituationen richtig und besonnen zu reagieren, haben sich 24 Feuerwehrfrauen- und männer aus dem Gemeindegebiet Neumarkt-Sankt Veit, Egglkofen und Niedertaufkirchen zum „Truppmann“ ausbilden lassen. Diese Ausbildung gilt als Grundausbildung im Feuerwehrdienst und wird von der Kreisbrandinspektion Mühldorf am Inn durchgeführt. Über einen Zeitraum von 4 Wochen erstreckt sich die anspruchsvolle Ausbildung. Während dieser Zeit lernen die Teilnehmer nicht nur den richtigen Umgang mit den vorhandenen Gerätschaften und Fahrzeugen kennen sondern erhalten auch eine intensive Ausbildung in den Bereichen Unfallverhütung, Verhaltensgrundlagen im Einsatz und Rettung und Bergung von Verletzten.

Die abschließenden Prüfungen am letzten Ausbildungstag wurden von allen Lehrgangsteilnehmern mit Erfolg gemeistert. Dabei standen auch die 6 jungen Feuerwehrfrauen ihren männlichen Kollegen in nichts nach. Mit der Truppmannausbildung legen die Wehrmänner den Grundstein für ihre weitere Laufbahn in der Feuerwehr.

So waren dann auch die beiden Kreisbrandmeister Adolf Uhl und Johannes Rahnsch, die für den Ablauf des Lehrgangs und die Prüfungen verantwortlich waren, vollauf zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Sie sprachen allen Teilnehmern ihre Hochachtung aus, genauso Kreisbrandrat Karl Neulinger der die

Für die Feuerwehr Neumarkt - Sankt Veit nahmen die Kameraden/inen Markus Fuchshuber, Marlene Fuchshuber, Sebastian Lubos und Marco Widmann, erfolgreich an dem Lehrgang teil.Urkunden überreichte und der Feuerwehrreferent der Stadt Neumarkt Sankt Veit Michael Asbeck.